Skydive and Bye New Zealand

Auch wenn der letzte Eintrag noch nicht sonderlich lang her ist, dacht ich mir ,wo ich grad eh nichts zu tun hab während die Lea sich eine warme Dusche gönnt, kann ich ja trotzdem mal wieder was schreiben. Mein Skydive hat übrigens dann auch geklappt. Erstmal bin och mit einem Hummer abgeholt worden und wurde zum Airport shuffiert, allein das war schon mal nicht schlecht. Der Jump selber war dann aber echt atemberaubend und ganz anders als ich erwartet hatte NICHT beängstigend! Die Aussicht ist einfach so toll da hat man garkeine Zeit für Angst. Und von 15.000 ft (ca. 4,5 km) kann man die Rundung der Erde richtig sehen, obwohl es auch verdammt kalt ist da oben! Nach diesem Erlebnis ging es dann weiter einfach langsam in Richtung Coromandel. Auf dem Weg dorthin konnten wir netterweise für eine Nacht bei einer Frau, die uns beim Hitchhiken mitgenommen hat, in Tokoroa übernachten. Später sind wir dann in Thames gelandet. Dort waren wir ja am Anfang unserer Reise schon und haben da dann auch in wieder dem gleichem echt schönem Hostel geschlafen. Im Hostel waren wir vor Allem aber, weil wir einen Großteil von unserem Gepäck in Thames lassen wollten, um von dort aus den Pinnacles Track zu machen. Das ist eine echt schöne 2 Tage Wanderung mit wunderschönem Ausblick. Von ganz Oben haben wir uns dann auch den Sonnenuntergang angeschaut – sehr windig aber absolut toll! Nachdem wir unser Gepäck wieder hatten gings auch gleich weiter, diesmal nach Coromandel town. Hier hat uns wieder ein Fahrer aufgenommen, allerdings in ein Gartenhäuschen auf irgendeinem Wiesengrundstück, das er besitzt. So ganz IN der Stadt war das zwar nicht aber 6km kann man ja auch noch locker laufen bzw. hitchen. ‚Stadt‘ ist übrigens auch etwas zu viel gesagt, es ist hald eine Straße an der es ein paar schöne Cafés und sogar einen kleinen Supermarkt gibt. Das wars dann auch schon, trotzdem ist es echt richtig süß. Auf der Pinnacles hut hat uns ein Neuseeländer den Ort Whitianga empfolen, wo wir dann auch hin sind. In der ersten Nacht haben wir dann auch tatsächlich gecampt. Eigentlich wollten wir auch weiter zu zwei berühmten Coromandelsehenswürdigkeiten, aber es hat so heftig geregnet, dass uns mit all dem nassen Gepäck eher wenige Leute mitgenommen hätten. Also haben wir uns entschlossen noch eine Nacht in dem, übrigens echt – wer hätte das gedacht – sehens und auch lebenswerten Ort, zu bleiben. Diesmal allerdings im Hostel. Wie es der Zufall so will sind allerdings genau an dem Tag 3 Engländer zu genau den Orten gefahren, wo wir auch noch hinwollten und haben uns mitgenommen. Erst gings zur Cathedral Cove, einem großen natürlichen Felsbogen mitten am Strand. Herri (eine der Engländer) ist dort sogar schwimmen gegangen, das war uns aber, vor allem bei dem Sauwetter, echt zu kalt! Da haben wir lieber auf unser zweites Ziel, den hot water beach gewartet. Das besondere an diesem Strand ist, dass es ein paar Hot spots gibt. Also an der richtigen Stelle schaufeln und dann den selbstgemachten hot pool genießen. Wir haben nach 2 Fehlversuchen allerdings einfach die Grube von anderen übernommen. Dass der Boden an manchen Stellen einfach so heiß ist, dass man wirklich aufpassen muss sich nicht zu verbrennen ist echt seltsam aber auch richtig faszinierend! Allerdings waren wir Abends doch echt froh im Hostel zu sein und sich von allem Sand zu befreien. Am Sonntag wollten wir uns langsam auf den Weg nach Auckland machen (wir wollten uns nicht stressen lassen und habem für den Weg 2 Tage eingeplant). Die ersten, die in Whitianga angehalten haben, sind allerdings direkt mach Auckland und so mussten wir noch eine Nacht zusätzlich dort verbringen. Aber naja die Zeit haben wir fleißig zum Souvenier shoppen genutzt und mir ist mal wieder klar geworden, dass Auckland wohl der einzige Ort in NZ ist, den ich nicht so leiden kann! Heute übernachten wir ein bisschen außerhalb bei den Eltern von einem Freund, bis es dann morgen endlich losgeht.. und zwar auf die COOK ISLANDS !! Strand, Kokosnüsse, Palmen und vor Allem : richtig warm. Ich freu mich jedenfalls schon richtig drauf. Bis dann 🙂

11058761_840126349390335_4813699596229770303_n 11201831_840126332723670_1388349613186524002_n 11403013_840126359390334_4260698489514360993_n 10298891_840126366057000_9055408286275833726_n 11539594_840126126057024_8373908203093640433_n 10644828_840126112723692_6027021302245391113_n 11027942_840126142723689_2730223649139069451_n 11539599_840126136057023_6983125434142370928_n 1977461_840126162723687_3012185350317251986_n 549372_840126096057027_4228265008815296514_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s